Networker Alltag

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine der größten Freiheiten die ich schätze seit ich hauptberuflich im Network Marketing bin ist dass mich kein Wecker mehr morgens aus dem Schlaf reißt! Meine innere Uhr weckt mich täglich gegen 7h und dann geht’s erstmal nach dem Morgenritual im Bad ins Büro. Büro heißt aber nicht dass ich kilometerweit mit dem Auto fahren oder im Stau stehen muss, nein ich gehe ein paar Schritte und bin in meinem Home Office.

Es werden Emails gecheckt, Anfragen beantwortet, und Lifestylepostings der vergangen Tage in den sozial Media Foren gepostet – es ist wichtig präsent zu sein in der heutigen Zeit. Auf Facebook betreue ich auch eine große Networkergruppe mit mehreren Tausend Menschen, auch hier beantworte ich Fragen zu unserem System oder zum Vertrieb.

Parallel wird telefoniert und der Kalender prall gefüllt damit die Anzahl der persönlichen Termine jede Woche ein gewisses Maß nicht unterschreitet.

Am späteren Vormittag kann ich mir dann noch Zeit für Sport nehmen, in meinem Fall habe ich im Haus Proficardiogerät zum Ausdauersport und im Keller ein Gym mit Hanteln eingerichtet. Für mich ist es immer wichtig unabhängig arbeiten und Sport betreiben zu können. Das spart Zeit und auch Kosten.

Nach dem Mittagessen geht es dann raus auf die Piste und ich treffe mich im Stunden bis 2 Stunden Takt mit interessanten Unternehmern anderer Branchen oder auch Freunden denen ich mehr über mein Business erzählen soll. Reger Austausch zwischen Unternehmern findet hier statt und ich schaue auch immer drauf wie ich andere Menschen unterstützen und im täglichen Leben empfehlen kann, um deren Geschäft auch voran zu bringen.

Bei weiteren Anfahrten zu Terminen bin ich meistens am Telefon, kläre bestehende Geschäftspartner über News auf oder telefoniere mit neuen Kontakten um Termine auf den Punkt zu bringen.

20 und 22h bin ich meistens wieder zu Hause, außer es war ein Businessvortag abends wo ich bis zu 100 Menschen auf einmal informieren kann. Da darf es dann aufgrund vieler kleiner Gespräche im Anschluss auch mal länger dauern.

Vor dem Schlafen gehen werden noch die Mail und Nachrichten gecheckt und nach Dringlichkeit sofort oder am nächsten Morgen beantwortet.

Jeder Mensch braucht auch eine Auszeit – auch hier genieße ich die Freiheit als Networker weder um Urlaub ansuchen noch mich mit ein paar Wochen im Jahr zufrieden geben zu müssen.

Network ist mein Leben, überhaupt mit einer so genialen Firma mit grandiosen Perspektiven wie sie Lopoca bietet! Take your chance!

Martin Blieberger

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*